Backup einer WordPress-Seite bei ALL-INKL erstellen

In diesem kurzen Video zeige ich dir, wie du einen Backup von deiner bei ALL-INKL gehosteten WordPress-Seite erstellen kannst.

Level: Einsteiger

Wie du den Zugang zur technischen Verwaltung bei ALL-INKL anlegst, zeige ich in einem anderen Video.

Transkript:

Zunächst gehen wir auf den Computer und legen einen neuen Ordner an, den nenne ich Sicherheitskopie. Als nächstes loggen wir uns in den Kundenbereich von ALL-INKL ein, der nennt sich Kunden-Administrations-System oder KAS. Die URL ist kas.all-inkl.com. Hier loggen wir uns mit unserem Domainnamen und unserem Passwort ein. Dann kommen wir in den Verwaltungsbereich.

 

 

Datenbank sichern

Das erste, wenn wir ein Backup machen wollen, ist, dass wir die Datenbank sichern. Die Datenbank finden wir in der linken Spalte unter Datenbanken. Das klicken wir an.

Normalerweise gibt es hier nur eine Datenbank. Da gehen wir auf die zwei kleinen Monitore, das ist die PHP-Admin, und klicken die an.

Dann geht ein neues Fenster auf und hier sind wir in unsere Datenbank. Die Tabellen hier scheinen verwirrend, aber das Einzige, was wir hier brauchen, ist oben in der Zeile Exportieren. Das klicken wir an und bestätigen auf der nächsten Seite mit OK.
Und dann fragt er, wo wir speichern wollen.

Wir gehen hier in den vorbereiteten Ordner und hier speichern wir. Das dauert nur einen Moment und schon sehen wir unsere Datenbank in unserem Ordner.

Wir gehen zurück, loggen uns aus der PHP-Admin wieder aus indem wir auf das kleine Exit drücken, und dann machen wir dieses Fenster zu.

 

Webseite sichern

Als nächstes brauchen wir die Webseite und die finden wir unter FTP. Und da gehen wir auf die zwei kleinen Bildschirme. Das ist der Login. Ein neues Fenster geht auf. Wir suchen hier unsere Domaine und klicken sie einmal an.

Als nächstes sehen wir die Files von unserer WordPress Website. Die können wir natürlich auch einzeln transferieren, aber es ist besser den Backup als zip-Datei zu machen.

Das machen wir, indem wir oben in der ersten Zeile das Kästchen anklicken. Das markiert alle Files. Dann gehen wir hoch wo Aktionen steht und wählen Archiv erstellen aus. Das bestätigen wir.

Jetzt fragt das Program noch nach dem Archiv-Typ, zip ist okay. Ich benutze Linux, also klicke ich Linux an und sage Speichern. Jetzt werden alle Files, die in diesem Ordner sind, in eine Datei zusammengefasst. Je nach Größe der Website kann das bis zu 15 Minuten dauern.

Wenn das Archiv erstellt ist, scrollen wir nach unten und drücken auf den OK-Button. Wir sehen jetzt eine neue Datei in unserm Verzeichnis, eine zip-Datei mit unserem Domain-Namen, die klicken wir einmal an und dann geht ein Fenster auf und fragt, ob wir die speichern wollen. Wir bestätigen und speichern sie in dem Ordener, den wir vorhin auf unserem Computer angelegt. Je nach Dateigröße und Internetgeschwindigkeit kann das mehrere Minuten dauern.

Sobald die Datei auf unserem Computer ist, löschen wir diese von unserem Webspace. Wir bestätigen das Löschen. Und damit sind wir schon fertig. Wenn jetzt mit unserer Webseite irgendetwas passiert, können wir sie jederzeit aus dem Backup, den wir gemacht haben, wiederherstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren:

Archive